Stil 

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 17/11 vom 27.04.2011

Neubau wird größer

Natürlich ist die Überschrift da oben verwirrend. Keine Angst, der 7. Bezirk bleibt so klein und schnuckelig, wie er ist. Aber der Designguide "7tm“ blickt in seiner eben brandneu erschienenen Auflage über die Grenzen von Neubau - mitten in den Achten. Doch, doch, die Josefstadt ist mittlerweile auch schon ein bisschen boboesk. Also zeigt man, dass es hier zum Beispiel feine Kindermode gibt (bei Saperlipopette und Pagabei), lustige T-Shirt-Druckereien (Esca) oder fair produzierte Kleidung.

Infos: www.7tm.at

Staatspreis für Design

Das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) lobt alle zwei Jahre den Staatspreis Design für hervorragende Gestaltungsleistungen aus, informiert uns Designaustria. Bis Ende Mai können Designschaffende ihre Projekte einreichen - was sich unter Umständen bezahlt machen kann: 5000 Euro gibt’s für den Staatspreisträger, 3000 Euro als Anerkennung. Erstmals wird auch der "Nachwuchs“ ausgezeichnet.

Auf den Hut kommen

Denkt man an Wien, Mode und Kopfbedeckungen, dann fällt einem womöglich die Hutmanufaktur, die mit "M“ beginnt und mit "ühlbauer“ aufhört, ein. Stimmt. Gute Hüte. Besondere Hüte. Aber es gibt noch andere Hutmacher. Diese Woche eröffnet am Alsergrund die Verhutung von Jessica Lopez. Schauen wir doch einmal, was die Frau kann, die sich selbst als "Mad Hatter“ (Alice im Wunderland) bezeichnet.

Verhutung 9., Sechsschimmelgasse 7, Di-Fr 11-18, Sa 11-16 Uhr, www.verhutung.at

Architektur verändern

Aktuell läuft im Mak die Ausstellung über die SPAN-Architekten Matias del Campo und Sandra Manninger. Die Zwei waren u.a. verantwortlich für den Österreich-Pavillon bei der Expo in Shanghai. Am 3. Mai hält das Duo im Mak den Vortrag "Architectures of Desire“. Sicher sehr span(n)end.

Infos: www.mak.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige