Festwochen Tipp

Nach Grönland mit Christoph Marthaler

Lexikon | aus FALTER 18/11 vom 04.05.2011

Die Wiener Festwochen beginnen und enden dieses Jahr mit Inszenierungen des Schweizer Regisseurs und Musikers Christoph Marthaler. Am Ende, Mitte Juni, wird seine Musiktheaterinszenierung "Wüstenbuch“ (Musik: Beat Furrer) gezeigt. Am Anfang, diese Woche, wird Marthalers jüngste Arbeit uraufgeführt. Für "±0 - Ein subpolares Basislager“ begaben sich der Regisseur und sein Team an den kältesten und entlegensten Ort Europas, nach Grönland. Die Aufführung versteht sich als "musikalischer Klimawandel“, auf ungewöhnliche Weise soll sie Eindrücke von Land und Leuten vermitteln. Neben bekannten Marthaler-Spielern wie Jürg Kienberger oder Bettina Stucky befinden sich auch grönländische Künstler im Ensemble. WK

Museumsquartier, Halle E, Premiere Do 19.30 (bis 15.5.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige