Kritiken

Eine Sitzchoreografie nach Wilhelm Reich

Lexikon | aus FALTER 18/11 vom 04.05.2011

Mit dem lässigen Krisenabend "Vive la crise!“ gelang Angela Richter voriges Jahr in der Garage X eine der besten Inszenierungen der Saison. Generalthema ihres neuen Projekts "Leiwand Empire“ ist Energie; neben Kernkraft (für die ein glühendes Plädoyer gehalten wird) geht’s vor allem um das "Orgon“, die von Sexualforscher Wilhelm Reich propagierte "kosmische Energie“ - sogar ein "Orgon-Akkumulator“ befindet sich auf der Bühne. Das könnte spannend und auch sehr komisch sein, ist aber eher anstrengend. Die Schauspielerinnen und Schauspieler absolvieren 70 Minuten lang eine Sitzchoreografie, die ihnen offenbar auf einem Monitor vorgegeben wird - ein Inszenierungskonzept, von dem man ziemlich bald genug gesehen hat. WK

Garage X, Fr, Sa 20.00 (bis 11.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige