Tipps

Hartgesottener Mythos: Hommage an Jerry Cotton

Lexikon | aus FALTER 18/11 vom 04.05.2011

Jerry Cotton, der legendäre New Yorker FBI-Agent, löst seit 1954 unermüdlich Kriminalfälle im Umfeld des organisierten Verbrechens. Etwa 850 Millionen beträgt die Gesamtauflage der Heftromane seither. Im Pathologisch-Anatomischen Museum im Narrenturm widmen Fans dem Pulp-Mythos eine Hommage. Claudia Zawadil und Thomas Fröhlich performen mithilfe eines Kassettenrekorders und alter Hefte eine Zeitreise durch Jerry Cottons Geschichte. Krimiexperte Peter Hiess alias Dr. Trash interviewt den österreichischen Autor Josef Preyer, der seit 2010 für die Serie schreibt. Dieser plaudert aus dem Nähkästchen und liest Passagen aus seinen "Jerry Cotton“-Texten. Motto des Abends: "Geschossen wird ab Mitternacht.“ SF

Narrenturm, Fr 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige