Tipp Klassik

Reißer und Rarität: Hilary Hahn kammermusikalisch

Lexikon | aus FALTER 18/11 vom 04.05.2011

Klassik neben Moderne, Bekanntes neben Unbekanntem, Reißer neben Rarität: Der Erfolg von Hilary Hahn beruht zu Recht auch auf ihren stets anspruchsvollen Programmen - nicht nur im großen Solistenkonzert. Denn ihrem Kombinationsprinzip bleibt die amerikanische Geigerin auch treu, wenn sie wie hier einmal kammermusikalisch zu erleben ist, begleitet von der Pianistin Valentina Lisitsa.

Der Abend im Musikverein bietet einen Klassiker von Ludwig van Beethoven (Sonate op. 24) und Modernes von George Antheil (Sonate Nr. 1), Bekanntes von Johann Sebastian Bach (Partita Nr. 1) und Unbekanntes von Charles Ives (Sonate Nr. 4) - und vereint in Giuseppe Tartinis "Variationen über ein Thema von Corelli“ (in der Bearbeitung von Fritz Kreisler) auch noch den Reißer mit der Rarität. CF

Musikverein, So 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige