Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 18/11 vom 04.05.2011

Mit den Fußballkommentatoren ist es wie mit dem Fußball selbst. Die österreichischen Reporter sind nicht die schnellsten und brillantesten. Da schaltet man bei Champions-League-Spielen gern auf deutsche Sender um, wo die gesprochenen Flanken präziser landen und sogar der eine oder andere Scherz ins Netz geht.

Eine interessante Taktik bietet Sat1 bei der Übertragung der Champions-League (Manchester - Schalke 04, Mi, 20.15 Uhr) seinen österreichischen Zusehern. Er lädt den Gastkommentator Toni Polster ein, der in Deutschland Kicken und Reden übte. Am letzten Dienstag holte Sat1 gar Frenkie Schinkels, einen gebürtigen Holländer, vors Mikrofon. Holland ist Vizeweltmeister, also sollte Exfußballer Schinkels mit Worten dribbeln können. Die Taktik ging nicht auf; er sagte Sachen wie: "Den werden wir noch öfters im Mund haben, den Manuel Neuner.“ Es wird nicht das letzte Eigentor sein, denn ab 2012 hat Sat1 die Rechte für alle Champions-League-Übertragungen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige