Wildherz, Essig, Zwiebel - iss es!

Stadtleben | aus FALTER 18/11 vom 04.05.2011

Der Innereienspezialist Marco Kalchbrenner bereitet ein archaisches Gericht zu

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner

Laut Leo Tolstoi ruht im Herzen der Anfang und das Ende aller Dinge. "Es begann mit einem sauberen Blattschuss“, postuliert dementsprechend die Orchideenwinzerin Jutta Kalchbrenner trocken. Als "Mariniertes Wildschweinherz“ findet es sich letztlich auf der Karte der Buschenschank in Residence im Kamaldulenserhof in Sievering wieder - zubereitet mit viel Herzblut von ihrem Mann, dem kochenden Werber Marco Kalchbrenner.

Die Reaktionen der Gäste auf das Gericht sind unterschiedlich, von "iiiiiih“ über "huch“ bis "mhhhhhhhhhh“, erzählen die Vegetarierin und der Innereienliebhaber. Wir finden mariniertes Wildschweinherz super und haben Marco Kalchbrenner gebeten, uns sein Rezept dafür zu verraten.

Nach diesem Rezept lassen sich auch die Herzen von Hirsch-, Reh- oder Gams zubereiten, wobei "die Gams am intensivsten schmeckt - und daher eher etwas für Freaks ist, und das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige