Eine Reise von Grönland bis zum Mond

Lexikon | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 19/11 vom 11.05.2011

46 Produktionen aus 24 Ländern: Am Freitag werden die Wiener Festwochen eröffnet

Mit dem traditionellen Open-Air-Konzert auf dem Rathausplatz werden am Freitag (21.30 Uhr, Eintritt frei) die Wiener Festwochen 2011 eröffnet. Die Eröffnung steht im Zeichen der Stimme, neben klassischen Sängern (Robert Holl, Genia Kühmeier, Michael Schade, Iris Vermillion) und dem Arnold Schoenberg Chor werden auch die Gewinnerchöre des ORF-Wettbewerbs "Österreich singt“, ein bulgarischer Frauenchor sowie ein Gospelchor (feat. Lynne Kieran) zu hören sein. Cornelius Meister dirigiert das RSO Wien, Moderator ist Dirk Stermann.

Eintritt frei heißt es auch bei der ersten Musiktheaterproduktion der diesjährigen Festwochen: Vor der Karlskirche inszeniert Carlus Padrissa (La Fura dels Baus) die "Oresteïa“ von Iannis Xenakis (19. bis 21.5.). Es folgen Verdis "Rigoletto“ in der Regie von Festwochen-Intendant Luc Bondy (Theater an der Wien, 29.5. bis 5.6.) sowie Beat Furrers "Wüstenbuch“ in einer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige