Tipps

Der "Sonnenkönig“ und unsere Nachbarn

Lexikon | aus FALTER 19/11 vom 11.05.2011

Zum 100. Geburtstag von Bruno Kreisky beleuchten Historiker aus Österreich und Tschechien Biografie und politische Laufbahn des großen Staatsmannes. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf die persönlichen engen Beziehungen von Kreisky zur CSSR. Der Zeitbogen umspannt das Ende der Monarchie, die Zwischenkriegszeit bis hin zum Verhältnis der beiden Länder nach dem Prager Frühling. Oliver Rathkolb geht den böhmisch-mährischen Wurzeln der Familie Kreisky nach. Jiri Pesek liefert einen Einblick in die Lebenssituation von Juden in Böhmen und Mähren kurz nach der Jahrhundertwende, sein Kollege Gernot Heiß beleuchtet die tschechisch-österreichischen Filmtransfers in der Zwischenkriegszeit. Zum Abschluß dokumentiert Jana Starek anhand von raren Bild- und Tonmaterial Kreiskys Solidarität mit der Bürgerrechtsbewegung Charta 77. BK

Tschechisches Zentrum, Mi 10.00-14.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige