Tipp Global

Carmen Souza: Musik von den Kapverden

Lexikon | aus FALTER 19/11 vom 11.05.2011

Die Kapverdischen Inseln, Nigeria, Portugal, Großbritannien. Die Band von Carmen Souza hat mehr als nur eine Heimat. Das spiegelt sich auch in der Musik der Sängerin, die von Worldmusic-Auskennern als federleicht gepriesen wird. Souza bezieht sich auf traditionelle kapverdische Rhythmen, aber auch auf afrikanische Percussionklänge und fügt dazu noch Soul- und Jazzelemente, gesungen in portugiesischer, kreolischer und englischer Sprache. "World soul music for the 21st century“, meint der Popfreigeist David Sylvian, der selten Wortspenden dieser Art abgibt, anerkennend. Derzeit tourt Souza mit dem Album "Protegid“. Sie begleitet sich auf der Gitarre und an einem Fender Rhodes, dazu kommen Theo Pas’cal (kb), Dado Pasqualini (perc) und Jonathan Idiagbonya (p). SF

Sargfabrik, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige