Musik Tipp Pop

Noch einmal mit Schwung

Steiermark | aus FALTER 19/11 vom 11.05.2011

Anlässlich seines 30-Jahr-Jubiläums haucht sich das slowenische Kunst-Pop-Kollektiv Laibach neues Leben ein und lässt sein provokatives wie konzeptuelles Popschaffen unter dem Titel "Laibach Revisited“ wiederauferstehen. Gerne hat es das Spiel mit den Insignien des Totalitarismus gepflegt, an es herangetragene Faschismusvorwürfe quittierte es einst mit: "Wir sind genauso Faschisten, wie Hitler ein Maler war.“ Der Gesang war martialisch, oft deutschsprachig, eingelegt wurde er in - mit Bombast kokettierenden - Collagen aus Industrial, Techno, Metallriffs und Wildwuchs-Sampling, selbst vor Klassik-Vereinnahmungen schreckte es nicht zurück. Und vor einigen Jahren beschäftigte es sich ausführlich mit Johann Sebastian Bach. TS

Orpheum Graz, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige