Saisonstart 2011 am Donaukanal: Neues, Altes, Gutes und weniger Gutes

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 19/11 vom 11.05.2011

 Wien liegt am Donaukanal. Schön, dass das inzwischen auch den meisten Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt klar ist, die ehrlich gesagt eine ganze Weile brauchten, um das Leben am Fluss (wieder) zu entdecken. Gut, Jogger, Angler und Radler hat es auch früher schon gegeben. Und ein paar schlaue Anrainer haben sich wohl auch einfach so einmal bei Schönwetter mit einer Flasche Bier oder Rotwein ans Ufer des meist ruhig dahintreibenden, grüngrauen Gewässers gesetzt. Jetzt ist es oft halt nimmer so ruhig, da unten am Kanal; jedenfalls in zentralerer Lage. Aber dafür ist jede Menge los.

Die Summerstage eröffnete unterhalb des neunten Bezirks vor 15 Jahren die Sache mit der Vergnügungsmeile: Gastro, Kultur, Beachvolleyball und ein bisschen Bussibussi; alles wie gehabt, alles bestens bewährt. Der Club- und Konzertbunker Flex hat seine Außenbereiche auch schon länger sommertauglich gemacht, den Tel Aviv Beach auf der anderen Uferseite gibt es heuer in etwas abgespeckter Version. Trotzdem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige