Tipp

Hommage an den Löwen von Jerusalem

Lexikon | aus FALTER 20/11 vom 18.05.2011

Über 28 Jahre war Teddy Kollek Bürgermeister von Jerusalem. Während seiner Amtszeit wurde er zu einer Symbolfigur für das friedliche Zusammenleben von Juden, Christen und Muslimen. Zum 100. Geburtstag huldigen zwei Veranstaltungen dem Leben und Werk des im Jahr 2007 verstorbenen Politikers. Renata Schmidtkunz präsentiert am Mittwoch ihre Doku "Löwe von Jerusalem“, anschließend diskutiert Hans Rauscher mit Rudolf Scholten über Kolleks Beziehung zur österreichischen Politik. Tags darauf porträtiert Wegbegleiter Ari Rath den in Wien aufgewachsenen Humanisten als einen der zentralen Mitgestalter des 20. Jahrhunderts. Seine Kinder, der Filmemacher Amos Kollek sowie die Kunstmalerin Osnat Kollek-Sachs, erzählen zum Abschluss Familienanekdoten. BK

Museum Judenplatz, Mi 18.30

Rathaus, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige