Frage der Woche

Was ist passiert, Herr Mracek?

Steiermark | aus FALTER 20/11 vom 18.05.2011

Wenzel Mracek moderiert das Symposium "Was ist in/mit der Kunst im öffentlichen Raum passiert?" im Landesstudio des ORF. "Das Institut für Kunst im öffentlichen Raum ist budgetär um fünfzig Prozent gekürzt worden. Es könnte der Fall eintreten, dass es handlungsunfähig wird. Die Veranstaltung soll aber nicht als Protestkundgebung verstanden werden, vielmehr sind die Kürzungen ein Anlass dafür, darüber nachzudenken, wie sich die Kunst im öffentlichen Raum entwickelt hat und was gegenwärtig passiert. Es wird mit internationaler Beteiligung diskutiert, zahlreiche Künstler werden mit Bildmaterial ihre Arbeiten erläutern. Arbeiten, die in der Vergangenheit für gesellschaftliche Diskussionen gesorgt haben." Mit Paolo Bianchi, Katharina Blaas, Wolfdieter Dreibholz, Manfred Erjautz, Barbara Holub u.v.a. am 20.5. um 18 Uhr. TS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige