Im Dschungel der Bio-Gütesiegel

Ruth Eisenreich | aus FALTER 20/11 vom 18.05.2011

Dutzende Bio-Gütesiegel gibt es alleine in Österreich. Den Überblick zu behalten, ist oft gar nicht so leicht

Eigentlich könnte alles so einfach sein: Seit 1. Juli 2010 gibt es ein EU-weit gültiges Logo für biologisch hergestellte Lebensmittel. Das "Euro-Blatt“ kennzeichnet jene Produkte, die der EU-Verordnung für biologische Landwirtschaft (Verordnung 834/2007) entsprechen. Mindestens 95 Prozent der Zutaten dieser Produkte sind biologisch hergestellt worden.

Die Kennzeichnung mit dem Euro-Blatt ist für alle innerhalb der EU hergestellten, verpackten Bio-Lebensmittel verpflichtend. Zusätzlich können diverse nationale, regionale oder private Gütesiegel verwendet werden - dutzende davon gibt es alleine in Österreich.

Das wohl bekannteste davon ist das runde AMA-Biosiegel in zwei Varianten: mit rotem Rand und Ursprungsangabe - dafür müssen mindestens zwei Drittel der Rohstoffe aus Österreich kommen - und in schwarz-weiß ohne Ursprungsangabe.

Acht Kontrollstellen vergeben in Österreich das Euro-Blatt. Jede davon hat ein eigenes Logo, das sie auf von ihr kontrollierten Produkten anbringen kann. Auskunft über die Kontrollstelle geben auch die letzten drei Stellen des Codes unter dem Euro-Blatt. Die ersten beiden Stellen bezeichnen das Herkunftsland des Produkts.

Zusätzlich vergeben verschiedene Bioverbände eigene Gütesiegel. Um ein solches zu bekommen, muss ein Produkt meist strengere Kriterien erfüllen als für das Euro-Blatt.

Zu guter Letzt gibt es noch Handelsmarken. Sie sind keine Gütesiegel im eigentlichen Sinn, sondern Markenbezeichnungen.

Ob ein Produkt biologisch hergestellt wurde, lässt sich übrigens schon am Namen erkennen: Die Zusätze "Bio“ und "Öko“ dürfen nur Lebensmittel tragen, deren Zutaten zu 95 Prozent biologisch angebaut wurden. Für Formulierungen wie "aus kontrolliertem Anbau“ oder "umweltgeprüfte Qualität“ gilt das jedoch nicht - sie dienen oft eher der Irreführung der Käufer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige