Ein Kistl Buntes

Frisch vom österreichischen Biomarkt

Einzelheiten zur Ernährung ’11

18.05.2011

Rewe, Spar, Hofer

Die drei Lebensmittelketten sind mit Auskünften unterschiedlich freigiebig. Von Rewe-Sprecherin Corinna Tinkler erfährt man, dass konzernintern der Bioanteil am Lebensmittelumsatz höher ist als der am Gesamtmarkt. 12,5 Prozent der von Billa und 13 Prozent der von Rewe verkauften Lebensmittel sind bio (Gesamtmarkt: s. Grafik). Bei Spar gibt Nicole Berkmann keine Bioanteile bekannt; der gesamte Marktanteil von Spar betrage 30 Prozent, der interne Bioanteil sei um 13 Prozent gegenüber 2009 gewachsen. Bei Hofer verweist man stolz auf das Umsatzwachstum, das man durch "Zurück zum Ursprung“ mitverursacht habe, und beobachtet eine sehr erfreuliche stark steigende Nachfrage nach Bioprodukten.

Meistgekaufte Biowaren

Im Biosegment geben die Österreicher am meisten für Eier aus, gefolgt von Frischmilch und Bananen. Während Biomolkereiprodukte ihre Umsätze weiter ausbauen konnten, kommen Fleisch- und Wurstwaren in Bio-qualität nicht recht vom Fleck. Zum Vergleich: Mit Bioeiern

  595 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige