Es ist ein Bioland …

aus FALTER 20/11 vom 18.05.2011

Was in welchem Bundesland produziert wird und wie viel Biobauern daran verdienen - Österreichs Biolandwirtschaft in Zahlen, Daten, Fakten

Zur Begriffsklärung von Bio

Der biologische Landbau wird durch die Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates geregelt. Ihr Grundprinzip ist die Kreislaufwirtschaft: geschlossener Stoffkreislauf, Verzicht auf chemisch-synthetische Hilfsmittel (leichtlösliche Mineraldünger, Pflanzenschutzmittel), Erhaltung einer dauerhaften Bodenfruchtbarkeit, sorgsame Humuswirtschaft, Schonung nicht erneuerbarer Ressourcen, artgerechte Viehhaltung, aufgelockerte Fruchtfolgen, Anbau von Hülsenfrüchten, schonende Bodenbearbeitung.

Wo werden Bioprodukte vermarktet?

Für den Löwenanteil sorgt der Lebensmitteleinzelhandel mit 67,5 Prozent. Im Reformfachhandel werden 13,6 Prozent verkauft. Per Direktvermarktung, also meist ab Hof werden 6,8 Prozent verkauft, in den Export gehen immerhin 6,8 Prozent, und 5,3 Prozent werden in Großküchen und Restaurants verarbeitet. (Quelle:

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige