Meldungen:  Kultur kurz

Neues Festival: Waves Vienna

Feuilleton | aus FALTER 20/11 vom 18.05.2011

Wien hat sein Popfest, ein international ausgerichtetes Popmusikfestival aber hat die Stadt seit der Elektronikreihe Phonotaktik in den 90er-Jahren keines mehr. Waves Vienna unternimmt den Versuch, diese Lücke zu schließen. Von 28. September bis 2. Oktober findet es erstmals statt; in der Folge soll Waves Vienna zu einem jährlichen Fixpunkt im internationalen Festivalkalender werden. Initiiert vom Monopol Verlag, der unter anderem die Musikmagazine The Gap und TBA herausgibt, verbindet die Veranstaltung eine Musikkonferenz mit einem Showcase- und Clubmusikfestival; zentrales Thema ist die Vernetzung von ost- und westeuropäischen Musikszenen. An fünf Tagen sollen rund 80 Acts auf insgesamt zehn Bühnen auftreten; neben Clubs wie Flex, Fluc und Pratersauna werden auch Off-Locations wie die Urania und das Hamakom-Theater bespielt. Die Eröffnung am 28.9. im Stadtsaal bestreitet Soap&Skin (with Ensemble); Festivalpässe sind bis 17. Juni in limitierter Stückzahl zum Frühbuchertarif (49 Euro) erhältlich.

Information: www.wavesvienna.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige