Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Maria Motter | aus FALTER 20/11 vom 18.05.2011

Mmh! Ein bisschen Glitzerglitzer

Mehrmals wurden Cupcakes für Graz in dieser hedonistischen Rubrik eingefordert. Doch dass derart köstliche Miniküchlein unter die lokalen Tortenhauben kommen, die zudem noch glitzern! Da wird man beim Hinschauen wieder sechs Jahre alt. "Die Kuchenmädchen“ warteten am Lendwirbel mit ihren Kreationen des amerikanischen Eat-Exportschlagers mit aufwendigen Buttercremekrönungen auf und waren die kulinarische Attraktion. Wo bekommt man nun ein Mango-Mohn- oder Apfel-Zimt-Cupcake? Im Lokal Scherbe in der Stockergasse, das die Kuchenmädchen Eva Wolf und Elke Ortner täglich mit ihren süßen, handgemachten Leckerbissen beliefern. Alles in Butter? Keineswegs, denn die Kuchenmädchen toppen das traditionelle Rezept, das Butter als Zutat vorsieht. "Wir haben gar kein Gramm Butter in der Creme“, sagt Eva Wolf, die Ernährungswissenschaften studiert hat. "Zu viel darf ich nicht verraten, wir schauen, dass es nicht zu schwer wird.“ Die Cremehaube des Kirsch-Mohn-Stücks


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige