Festwochen Tipps

Japan ohne Worte: Jugend hinter Glas

Lexikon | aus FALTER 21/11 vom 25.05.2011

Der kleine Japan-Schwerpunkt dieser Festwochen wird mit dem Wien-Debüt des japanischen Theater-Jungstars Daisuke Miura abgeschlossen. In seiner 2006 uraufgeführten choreografischen Performance "Castle of Dreams“ zeigt er hinter einer Glasscheibe gelangweilte junge Leute in einem vollgeräumten Apartment, die fernsehen oder kochen, Bier trinken oder Sex haben. Es passiert so wenig, dass minimale Aktionen große Wirkung bekommen: das Geräusch einer Zigarettenschachtel etwa, die auf einen Tisch gelegt wird, oder das Rauschen der Klospülung. Sprachproblem gibt es für das Wiener Publikum keines: Die Aufführung findet ohne Worte ihr Auslangen. Worte sind für Regisseur Miura nämlich "immer nur Wege zur Flucht“. WK

Brut im Künstlerhaus, Mi, Do 20.00 (bis 4.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige