Tipp

Ich Beppi, du Sepp: Kroetz’ "Stallerhof“ als Romanze

Lexikon | aus FALTER 21/11 vom 25.05.2011

Mit dem Bauerndrama "Stallerhof“ gelang dem bayerischen Dramatiker Franz Xaver Kroetz 1972 der Durchbruch. In knappen, wortkargen Szenen erzählt er von Beppi, der "zruckbliebenen“ Tochter des Stallerbauern, die vom alten Knecht Sepp geschwängert wird. Fast 40 Jahre später beweist Regisseur David Bösch im Kasino, dass das Stück immer noch funktioniert. Die bewusst holzschnittartige Dramaturgie wird in seiner Inszenierung noch überzeichnet (ohne sie "ironisch“ zu brechen), das Stück wird als krude Romanze erzählt: ich Beppi, du Sepp. Sarah Viktoria Frick und Johannes Krisch sind das unmöglichste, schönste Paar der Saison; die Inszenierung steht diese Woche zum letzten Mal vor der Sommerpause auf dem Spielplan. WK

Burgtheater-Kasino, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige