Tipps

Max Goldt: literarischer Frühjahrsbote auf Visite

Lexikon | aus FALTER 21/11 vom 25.05.2011

Er ist wieder da. Auch in diesem Frühjahr liest der deutsche Autor Max Goldt, einer der großen Satiriker und Stilisten unserer Zeit, im Rabenhof eine Auswahl aus seinen Texten. Gleich zwei Abende sind dafür im Theater im Gemeindebau reserviert, denn der Mann, der in den 1980ern mit Foyer des Arts auch merkwürdige Musik machte, erfreut sich hier großer Beliebtheit. Es liegt an seinen Titanic-Kolumnen, an den "Katz & Goldt“-Comics und natürlich an seinen Büchern. Zuletzt ist bei Rowohlt Berlin "Gattin aus Holzabfällen. Mit Text versehene Bilder“ erschienen, eine Sammlung kurioser Fotos und noch kurioserer Fotos. Trotzdem soll die 2011er-Lesung weder Diashow noch Powershow-Präsentation werden, so Goldt. Man darf gespannt sein. SF

Rabenhof, Mo, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige