Technik  

Kann dieses Handy das iPhone einholen?

Dinge, die uns brauchen

Medien | aus FALTER 21/11 vom 25.05.2011

Prüfbericht: Thomas Vasek

Vielleicht kennen Sie die Geschichte vom Wettrennen zwischen Achilles und der Schildkröte Wenn die Schildkröte auch nur einen kleinen Vorsprung hat, so behauptete ein griechischer Philosoph, dann kann Achilles sie niemals einholen. Denn welchen Punkt auch immer die Schildkröe bereits erreicht hat: Der fussschnelle Achill muss immer erst dorthin gelangen. Wahrscheinlich hatte der Philosoph eine Vorahnung vom heutigen Handygeschäft. Wenn sich Steve Jobs in Bewegung setzt, fangen alle in einem Höllentempo zu rennen an - aber er ist immer einen kleinen Schritt voraus. Unglaublich genug. Was mich zum HTC Incredible S bringt. Schon der Namen klingt nach einem Laufschuh. Auch sonst keucht das Android-Smartphone dem iPhone hinterher. Das beginnt beim monströsen XXL-Bildschirm. Darüber hinaus präsentiert sich das Incredible als muskelstrotzendes Multimedia-Power-Paket: Die Speicherkapazität lässt sich auf bis zu 32 GB hochdopen. Außerdem verfügt das Incredible über Navigation mit akustischer Routenführung auf Basis von Google Maps, einen MP3-Player sowie eine gute 8-Megapixel-Kamera.

Kurz gesagt, das Incredible ist ein weiterer heroischer Versuch, die Apple-Schildkröte auszubremsen. Nur leider hat das iPhone immer noch diesen infinitesimalen Vorsprung. Der alte griechische Denker hätte daraus wahrscheinlich geschlossen, dass es auf dem Handymarkt überhaupt keine Bewegung gibt. Aber das ist eine andere, unglaubliche Geschichte.

Thomas Vasek ist Journalist und Buchautor in München


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige