Empfohlen Kralicek legt nahe

Der Fall Kampusch als grausames Pop-Theater

Lexikon | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Kathrin Rögglas medienkritisches Drama "Die Beteiligten“ handelt indirekt vom Fall Natascha Kampusch: Sechs Katastrophenadabeis reden im Konjunktiv darüber. Regisseur Stefan Bachmann erzählt das Stück als perverses Märchen: ein entwaffnend freches, poppiges Theater der Grausamkeit, in dem auch Falco ("Jeanny“!) eine wichtige Rolle spielt. Die Inszenierung war Wiens Beitrag zum diesjährigen Berliner Theatertreffen und steht diese Woche letztmals vor der Sommerpause auf dem Spielplan.

Akademietheater, Fr, Mi 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige