Theater Kritiken

Von Castingkrüppeln und Societyopfern

Lexikon | Valerie Kattenfeld | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Wenn aus Thomas Bernhards "Ein Fest für Boris“ ein Stück namens "Boris.Fest“ wird, fürchtet man, einem "Wir sind ja so Facebook und Youtube“-Theaterabend entgegenzublicken. Doch schon nach wenigen Minuten überzeugen die beiden Darstellerinnen (Grischka Voss als gealtertes It-Girl und Eva Reinold als Castingopfer) das Publikum von ihrem Lifestyle-Luxus-Leben. Wo bei Bernhard das Problem im Fehlen der Beine bestand, so sind es beim Bernhard Ensemble die ungeliebten Fettfalten. Die "Gute“ spricht mit ihrer Bediensteten wie Heidi Klum mit ihren Models: Sie analysiert und kritisiert sie ohne Ende. Das Mädchen hält durch, nur zum Weinen versteckt sie sich in der Kiste.

Das Off-Theater, Di 20.00 (bis 11.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige