Sport  Tipp

Das Abschiedsspiel für Dietmar Constantini?

Lexikon | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Nicht mal Didi Constantini denkt an einen Sieg gegen Deutschland. Fast schon resignativ präsentierte der umstrittene Chefcoach bei der Pressekonferenz seinen Rumpfkader. Neben den im Kader nicht berücksichtigten Andi Ivanschitz, Martin Stranzl und György Garics steht nun auch Österreichs wohl größtes Fußballtalent Marko Arnautovic auf der "Bad-Boy-Liste“. Dafür gibt es drei Debütanten: der Rieder Daniel Royer, Manuel Weber von Sturm Graz und der zweitklassige Admira-Goalie Hans-Peter Berger. Namen, die nur treuen Bundesligafans ein Begriff sind. Der hierzulande verstoßene Trainer Joachim Löw hingegen kann sich den Luxus leisten, auf die angeschlagenen Per Mertesacker und Jerome Boateng zu verzichten und trotzdem eine schlagkräftige Startruppe zu präsentieren. Ein ungleiches Duell, leider. BK

Ernst-Happel-Stadion, Fr 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige