Empfohlen Omasta legt nahe

Identities — "Edie & Thea: A Very Long Engagement“

Lexikon | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

42 Jahre sind Edie Windsor and Thea Spyer schon ein Paar, als sie in Kanada heiraten. Sie schauen sich die Bilder ihres gemeinsamen Lebens an und erinnern sich an Momente ihres Kennenlernens. Ihre Geschichte beginnt in den frühen 60ern, vor Stonewall. Eines Tages fasst sich Thea ein Herz und fragt eine gute Freundin, wo eigentlich die Lesben hingehen. Es ist die Zeit der geheimen Bars, Privatpartys und der Angst vor Entdeckung. In "Edie & Thea: A Very Long Engagement“ erzählen Susan Muska und Greta Olafsdóttir, die 1998 mit "The Brandon Teena Story“ auf sich aufmerksam machten, neuerlich eine wahre Geschichte - nur diesmal eine mit gutem Ausgang.

Gartenbau, Do 2.6., 20.30 (OmU)

zur Eröffnung des Queer Film Festivals in Anwesenheit von Cast und Crew


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige