Neue Platten

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Pop 

Kitty, Daisy & Lewis: Smoking in Heaven Die Geschwister Kitty, Daisy und Lewis Durham schwelgen auch auf ihrem zweiten Studioalbum in der analogen Klangästhetik und stellen authentisch Musiken der 40er bis 60er nach: frühen Rock ’n’ Roll, Rhythm & Blues, Country und neuerdings auch beschwingten Ska. Ob die Kinder eines Toningenieurs und einer Postpunk-Schlagzeugerin ihren Retrostil wirklich 24 Stunden am Tag leben und eifrig Schellacks sammeln, wie kolportiert wird, oder ob auch ein wenig Theaterschminke mit dabei ist, spielt eigentlich keine Rolle. Wichtiger ist: Das kann man sich sehr gut anhören, es macht Laune. (Pias) SF

Jessica 6: See the Light Nomi Ruiz, die Sängerin von Jessica 6, war als Stimme auf zwei Songs des Debüts von Hercules & Love Affair zu hören. Andrew Raposo (Bass) und Morgan Wiley (Keyboards) gehörten zu deren Tourband und waren zuvor als Teil der Hip-Hop-Combo Automato aktiv, deren andere beiden Mitglieder aktuell wiederum als Holy Ghost! mit Elektropop


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige