Theater Tipps

Der Promifaktor macht Sinn

Steiermark | Hermann Götz | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Der Abend begleitet Pom (August Zirner) und seine Frau Katja (Steffi Krautz) bei einem Experiment, durch das sie nach dem Unfalltod ihrer Tochter wieder zueinander finden wollen: Sie verabreden sich per Zeitungsannonce und schlüpfen für diese Treffen in unterschiedlichste Rollen. Dem Publikum eröffnet sich so in einem kunstvoll verknüpften Episodenreigen die gesamte Tragödie der beiden - ein Kammerspiel auch als Parabel auf das Geheimnis Theater. Der bekannte Film- und Theaterschauspieler August Zirner ("Die Fälscher“) hat die englische Fassung von "Blind Date“ selbst ins Deutsche übertragen. Das Schauspielhaus gewinnt damit einen Hauptdarsteller, der in seiner eindringlichen Interpretation eines an Tod und Leben scheiternden Zauberkünstlers den Promifaktor künstlerisch mit Sinn erfüllt.

Schauspielhaus Graz, Di 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige