Kunst Tipp

Nüchtern, aber bestechend

Steiermark | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Eine versuchsweise in Blöcken gruppierte Anordnung von jeweils neun Fotografien, die an neun unterschiedlichen Orten der südsteirischen Gegend aufgenommen wurden, zeigt Helmut Tezak in der Leibnitzer Galerie Marenzi. Die daraus entstandene Fotodokumentation zielt nicht auf ein systematisches Erfassen typologischer Eigenarten ab, sondern, auf ein Erkennen von Merkwürdigkeiten, das deshalb frisch ist, weil es der Betrachter in Tezaks Bildern nicht aufs Aug gedrückt bekommt, sondern anhand der Bilder nachvollziehen muss. Tezak geht es nicht einfach um das Pittoreske, sondern mehr um das Beiläufige des Pittoresken. Er unterwirft es immer einem wohlüberlegten Bildaufbau, so entstehen nüchterne Fotodokumente, in denen jeder etwas findet, das besticht. UT

Galerie Marenzi, bis 4.6.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige