Glosse

Wenn die Politik sich still und leise selbst abschafft

Politik

Falter & Meinung | Barbara Tóth | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Es sind nur zwei Kleinigkeiten, aber wie so oft sagen Details mehr aus als vermeintlich wichtige Großereignisse. Vergangene Woche ließ Werner Faymann sein Parteipräsidium einfach ausfallen - aus Termingründen, hieß es. Proteste gab es keine. Die Funktionäre schienen froh, sich die zweimalige Anreise nach Wien zu ersparen, schließlich mussten sie am Samstag ohnehin zum Wiener Landesparteitag. Zu faul zum Reisen war ÖVP-Chef Michael Spindelegger zwar nicht, er pilgerte vor zwei Wochen brav ins oberösterreichische Bad Hall, um sich und seine Ideen erstmals vor der Landeshauptleutekonferenz zu präsentieren. Danach gab es keine Diskussion und keine einzige Frage an ihn. Was ist da los? Kann es sein, dass nicht nur die Wähler das Interesse an den Politikern verloren haben, sondern auch die Politiker selbst?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige