Bei den Einbrechern

Politik | Reportage: Birgit Wittstock | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Sie stehlen, lügen, betrügen, brechen ein, rauben und hehlen. Iulian, Muta und Iepure sind der Schrecken der Wiener und das Argument der Populisten gegen offene EU-Grenzen. Zu Besuch bei den "Brüderchen“ aus Rumänien

Iulian erinnert sich noch genau, wie seine Beine brannten, ganz so, als säße er in einem Ameisenhaufen. Wie er angestrengt ins Dunkel horchte. Er hörte, wie sich die Schritte entfernten. Schwere Stiefel, immer mehrere Stufen auf einmal nehmend. Dann schlug dumpf das Haustor zu.

Er lauschte weiter in die Stille, während langsam ein kühler Morgen über Favoriten graute. Wie viele Stunden er auf dem schmalen Fenstersims im vierten Stock gekauert hat, wisse er nicht mehr, sagt Iulian. Er hat sie damit verbracht, seinen Atem zu kontrollieren und das Zittern seiner Beine zu unterdrücken. Schließlich zog er das Fenster nach außen auf, zwängte sich an der Scheibe vorbei und ließ sich nach innen ins Stiegenhaus gleiten. Den eiskalten Fliesenboden spürte er nicht, dazu


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige