Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 22/11 vom 01.06.2011

Societyreporter brauchen einen langen Atem. So hat News jetzt entdeckt, dass der frühere Formel-1-Star Gerhard Berger und seine langjährige Ehefrau sich vor eineinhalb Jahren getrennt haben - "vorerst räumlich“, wie News schreibt. So etwas schreit natürlich nach einer 4-Seiten-Geschichte samt Berger-Interview. Vor allem, weil der Ex-Rennfahrer so wahnsinnig viel erzählen möchte: "Bitte um Verständnis, aber ich möchte, dass Privates privat bleibt“, sagt er. Weiter geht’s mit: "Darum will ich mein Privatleben nicht in der Öffentlichkeit abhandeln“.

Selbst bei Bergers Exfreundin beißt News auf Granit. Die Frau, die der Rennstar in den 80er-Jahren verlassen hatte, sagt nur: "Das geht mich nichts an. Das ist Gerhards Privatsache“. Aber immerhin einen Erfolg kann News erzielen. Am Ende von vier Seiten News-Bericht gibt Berger im Interview endlich doch zu: "Ich wohn getrennt, und privat ist bei mir Feuer am Dach.“ Um danach wieder über sein Privatleben zu schweigen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige