Performance Tipps

Spaß mit Bär, Bügelbrett und Waschmaschine

Lexikon | aus FALTER 23/11 vom 08.06.2011

Die Künstler der belgischen Needcompany sind dem Burgtheater seit 2009 als "Artists in Residence“ verbunden; Anfang des Jahres hatte mit "Die Kunst der Unterhaltung: Needcompany spielt den Tod von Michael König“ die erste Koproduktion der beiden Ensembles Premiere. Jetzt gastiert - in Kooperation mit dem Festival Impulstanz - die Needcompany-Performance "This door is too small (for a bear)“ im Kasino, eine Zusammenarbeit der Choreografin Grace Ellen Barkey mit der bildenden Künstlerin Lot Lemm. Thema ist das Aufrappeln nach dem Scheitern: Ein Bär, ein Bügelbrett und eine Waschmaschine reagieren einmal poetisch, einmal derb, aber immer mit Humor und Optimismus auf die Unwägbarkeiten des Lebens. Barkey entwirft einen visuellen Ausdruck des eigenen Ichs und sucht nach der Antwort auf die Frage, wie man seinen Verstand befreit. WK

Burgtheater-Kasino, Di, Mi 20.00 (bis 19.6.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige