Tipps

Am 16. Juni im 16. Hieb: Hören, wie Bloom es trieb

Lexikon | aus FALTER 23/11 vom 08.06.2011

Der erste österreichische Bloomsday ist laut Rolf Schwendters Buch "Subkulturelles Wien“ 1966 gefeiert worden. Mittlerweile wird im Augarten alljährlich Joyce, seinem "Ulysses“ und dessen Helden Leopold Bloom gehuldigt. Die AugartenStadt hat den Tag gar zu ihrem Feiertag erklärt. Am Abend locken Darbietungen der wunderbaren Anne Bennent zusammen mit Gitarrist Karl Ritter, von Monika Frank, Adolf Holl und Peter Gold zum Aktionsradius. Am Nachmittag findet eine Führung durch Fotosammlung von Joyce in Österreich in der VHS Hietzing statt. Ganz detailgetreu mitsamt seiner Handlungszeit soll der "Ulysses“ vor dem Club International am Yppenplatz aufgeführt werden. Von 8.00 Uhr bis 3.00 Uhr am folgenden Morgen wollen die Organisatoren eine Komplettlesung durchziehen. SF

Aktionsradius Wien, Do 18.00; VHS Hietzing, Do 14.00; Club International, Do 8.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige