Wiens Schulplanung im 21. Jahrhundert

Extra | aus FALTER 23/11 vom 08.06.2011

Wien setzt auf ein neues Bildungsmodell: den Campus. Ein Überblick über die bereits in Wien bestehenden Campus und ein Ausblick auf weitere, die kommen werden, darunter jenen im Sonnwendviertel

Die Zukunft des Lernens findet am Bildungscampus statt - davon ist man in Wien überzeugt. Das neue Vorzeigeprojekt ist der im Sonnwendviertel beim Hauptbahnhof entstehende Campus. Hier werden auf 20.000 Quadratmeter Kinder in einem Kindergarten und SchülerInnenn von 6 bis 14 Jahren unterrichtet und betreut. Baubeginn ist nächstes Jahr, im Herbst 2014 wird der Campus in Betrieb genommen.

Das Konzept orientiert sich an Vorbildern aus skandinavischen Ländern. Kindergarten, Ganztagsvolksschule und Ganztagshauptschule befinden sich an ein und demselben Ort. Alle Kinder sind unter einem Dach untergebracht und werden neben-, aber auch miteinander betreut und unterrichtet. Berufstätige Eltern wissen damit ihre Kinder von acht bis halb sechs Uhr versorgt.

Ein verschränktes Angebot von Unterricht und

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige