Tipps

Letzte Vorstellung: Femme fatale à la Schönherr

Lexikon | aus FALTER 24/11 vom 15.06.2011

Abschiedsvorstellung für eine der besten und begehrtesten Wiener Aufführungen der letzten Jahre: "Der Weibsteufel“ steht am Montag zum letzten Mal auf dem Spielplan des Akademietheaters. Martin Kusej hat Karl Schönherrs Dreiecksdrama von 1915 als hochspannendes erotisch-strategisches Machtspiel inszeniert; auf Martin Zehetgrubers Baumstamm-Bühne absolvieren Birgit Minichmayr, Werner Wölbern und Nicholas Ofczarek einen atemberaubenden Balanceakt. Wer für die - längst ausverkaufte - letzte Vorstellung der mehrfach preisgekrönten Inszenierung (Premiere war im September 2008) keine Karten mehr bekommen hat, muss nach München fahren: Kusej ist ab Oktober Intendant des Residenztheaters; den "Weibsteufel“ nimmt er mit. WK

AKademietheater, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige