Menschen

Moder, moder

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 24/11 vom 15.06.2011

Genau! Wien ist Modestadt. Wenn man’s nur oft genug wiederholt - auch in Form des Modefestivals, das heuer logischerweise "11festival“ hieß -, glauben wir’s bald selber. Nein. Wien ist keine Modestadt. Also zumindest nicht so eine Modestadt wie Paris oder London, wo während der Fashion-Weeks die Bewohner morgens aus dem Haus gehen, zu lachen anfangen und damit nicht mehr aufhören, bis sie abends wieder zu Hause sind. Zumindest berichten das einige Pariserinnen und Londoner. In Wien gab’s gar nichts zu lachen. Okay, Lena Krampf und Ida Steixner haben schon was zum Lachen gehabt. Mit ihrem Label Meshit gewannen die beiden Anfangzwanzigerinnen den begehrten Modepreis der Stadt Wien, den ihnen der Kulturstadtrat überreichte. Auch George Bezhanishvili hatte Grund zur Freude. Schließlich bekam der Designer den Staatsmodepreis - und damit ein Jahrespraktikum in einem großen internationalen Modehaus. Herr Bezhanishvili geht wahrscheinlich nach Paris, verriet er dem Falter. Weil er


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige