Tiere

Teutonengrill

Lexikon | aus FALTER 24/11 vom 15.06.2011

Und es singt der Chor der Blöden

der schon immer war zu laut

Marius Müller-Westernhagen

Sommer wird’s, und da gibt’s wieder Zulauf von anderen Volksgruppen. Am häufigsten besucht werden wir von den nördlichen Obermenschen, zehn Millionen von ihnen erklimmen Berggipfel, bestellen Käffchen mit Sahne, sprechen Chance, Chemie und Colgate mit seltsamem Akzent aus und scheitern am Unterschied zwischen Schmäh und Humor: die Piefkes. Dies wird hier aber kein abgeschmacktes Deutschen-Bashing, sondern ist ein Exkurs über die in der Urlaubszeit gern ausgegebenen Ethnophaulismen.

So bezeichnet man in der Schimpfforschung (mehr dazu in Falter 15/11) abwertende Begriffe für andere Völker. Franzosen werden so zu Baguettefressern, Italiener zu Katzelmachern und Asiaten zu Schlitzaugen. Die Österreicher wiederum werden im deutschsprachigen Ausland nicht nur als Ösis, sondern gerne auch als Schluchtenscheißer bezeichnet. Der Grund dafür findet sich in den Tiroler Befreiungskriegen gegen Bayern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige