Nachrichten aus dem Inneren

Die Redaktion erklärt sich selbst

Falter & Meinung | Armin Thurnher | aus FALTER 24/11 vom 15.06.2011

Sie betreut in ihrer ruhigen, unaufdringlichen Art das Ressort Sachbuch, also die einschlägige Buchseite in der Falter:Woche, und die Sachbuchteile in den beliebten Beilagen Bücherfrühling und Bücherherbst. Ihrem Publikum ist sie auch als Autorin von Lyrik und Prosa bekannt. Diesmal tritt Kirstin Breitenfellner in ihrem Drittberuf vor die Leserschaft. Als Yogalehrerin und Ausbildnerin von Yogalehrern unterrichtet sie seit 1993 in Wiener Studios. Wer könnte kompetenter sein, einen Überblick über relevante und weniger relevante Yogatrends in Wien zu bieten (Seite 39)?

So hat eben jeder seine Spezialitäten und Fertigkeiten. Von Florian Klenk dachte man bisher, seine spezielle Fertigkeit bestünde darin, schwarze Schafe schäferhundartig zu verbellen. So kann man sich irren! Ehe er sich’s versah, war der Wachhund selber überwacht. Telefonüberwacht. Das atemberaubende Protokoll der staatlichen Spitzelaktion - Details auf Seite 9 - liest sich auszugsweise so (am Apparat P, der Korruption verdächtige Beamtin, und K, Klenk, Polizei-Orthografie beibehalten):

P: Ja, bitte?

K: ja, grüß Gott, mein Name ist Florian KLENK von der Wiener Stadtzeitung FALTER. Sprech ich mit Frau P?

P: woher haben Sie diese Nummer?

K: die hab ich aus dem Gerichtsakt.

P: das ist meine private Handynummer.

K: ach so, das wusste ich nicht, entschuldigen Sie. Ich wollt Sie, Ich wollt Sie fragen - ich schreib nächste Woche einen größeren bericht über die Korruptions…

P: unterbricht…Sie müssen zuerst mit der Pressestelle sprechen

K: ok


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige