Kunst  Tipps

In den Museen der Mysterienmeister

Extra | Matthias Dusini | aus FALTER 24/11 vom 15.06.2011

Seit 2006 gibt es im ehemaligen Badener Frauenbad das Arnulf-Rainer-Museum. Während des Sommers läuft dort die Ausstellung "Visages“, die die Auseinandersetzung des Künstlers mit dem eigenen Gesicht zum Thema hat. Die Schau zeichnet nach, in welch unterschiedlicher Technik Arnulf Rainer das Thema seit den 50er-Jahren immer wieder aufgreift. Rainer wurde durch die Übermalungen von Bildern bekannt.

Der Schweizer Künstler Daniel Spoerri hat in Hadersdorf am Kamp ein kleines Museum. Er zeigt die Zeichnungen und Aquarelle von André Thomkins (1930-1985). Der Hausherr ist mit ausgesuchten Werken ebenfalls vertreten. Er wird mit Arbeiten präsentiert, die ihn mit einem Gespür für Varianten scheinbar gleicher Objekte ausweisen. Bis 28.8. Das Hermann-Nitsch-Museum Mistelbach präsentiert Werke aus der Duerckheim Collection. Der Schwerpunkt liegt auf den frühen Malereien des Wiener Aktionisten. Außerdem sind bisher kaum gezeigte Wachs- und Bindenbilder zu sehen. Wenn man erfahren will, was den Orgien- und Mysterienmeister befeuerte: ab ins Weinviertel!

Arnulf Rainer: 2500 Baden, Josefsplatz 5

Daniel Spoerri: 3493 Hadersdorf, Hauptplatz 23

Hermann Nitsch: 2130 Mistelbach, Waldstr. 44.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige