Tipps

Ist Europa demokratie-müde? Europa im Diskurs

Lexikon | aus FALTER 25/11 vom 22.06.2011

Der "arabische Frühling“ war getragen vom Demokratiewillen der breiten Bevölkerung. Doch während in den arabischen Staaten für Freiheit und politische Mitbestimmung protestiert wird, gerät die Demokratie in Europa zunehmend in eine Krise: Die Wahlbeteiligung sinkt, der politische Populismus ist auf dem Vormarsch. Die Vizepräsidentin des italienischen Senats Emma Bonino, der amerikanische Rechtsphilosoph Ronald Dworkin, der Gründer der Open Society Foundations George Soros sowie der langjährige Premier Belgiens Guy Verhofstadt diskutieren zur Frage "Is Liberal Democracy at Risk?“ über drohende Gefahren für die Demokratie in Europa. Die Gesprächsleitung übernimmt der kanadische Philosoph Charles Taylor. Anmeldung: Tel. 313 58-0. BK

Akademietheater, So 11.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige