Tipps Pop

Die Arena-Woche: Musik für die ganze Familie

Lexikon | aus FALTER 25/11 vom 22.06.2011

In den meisten Clubs der Stadt ist der Umfang des Liveprogramms mehr oder weniger direkt ans Thermometer gekoppelt. Je höher die Temperaturen steigen, desto geringer ist die Zahl der Konzerte. Anders verhält es sich in der Erdberger Arena: Der Livebetrieb geht dort auch den Sommer hindurch weiter, nur dass ein Teil der Konzerte eben da stattfinden, wo sie während der heißesten Zeit des Jahres auch am besten hinpassen: auf der Open-Air-Bühne nämlich.

Die US-Rocker My Chemical Romance teilen sich ihren dieswöchigen Konzertabend mit den kanadischen Sing-along-Punks Sum 41 (Mo, 19.00); die Deutschpop-Sympathieträger Wir sind Helden wiederum haben sich für ihr Freiluftkonzert den britischen Wahlwiener Toph Taylor alias Trouble Over Tokyo als Support geholt (Do, 18.00). Von der Open-Air-Bühne hinein in die große Halle verlegt wurde das Gastspiel des britischen Gitarren-Altspatzen Jeff Beck (So 19.00). Ebenfalls in der - längst ausverkauften - großen Halle spielen drei Tage später Primus, die alten Hasen des US-Crossover-Rocks (Mi, 19.00). The Estranged, Neo-Postpunks aus Portland, komplettieren die Arena-Konzertwoche im ungleich kleineren Dreiraum (Di 20.00). GS


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige