Das Dorf in der Stadt

Feuilleton | aus FALTER 25/11 vom 22.06.2011

Das Museumsquartier wird zehn Jahre alt. Entspannter Konsum löste den Kulturkampf zwischen Tradition und Fortschritt ab

Bericht: Matthias Dusini

Der Illustrator Andreas Leitner bringt alle unter einen Hut. Ein Elefant umschlingt mit dem Rüssel ein Schiele-Bild, das auf die kommende Schiele-Schau im Leopold Museum verweist (ab 21.9.), an der Palme klebt ein Porträt von Salvador Dalí (ab 22.6. in der Kunsthalle Wien). Nur das Museum moderner Kunst lieferte keinen Veranstaltungshinweis für das Jubiläumsplakat. Just zum zehnten Geburtstag des Museumsquartiers zieht sich das Mumok in eine mehrmonatige Umbauphase zurück.

Wer aber ist mit der Eule gemeint, die sich auf der gemalten Kulturoase für die aktuelle Werbekampagne zu den Mikrofonen hinunterbeugt? Vielleicht Kulturministerin Claudia Schmied, die am 29. Juni Bilanz über zehn Jahre MQ ziehen wird. Die Hyäne bleckt die Zähne vor dem Löwen, der sich auf einem der poppigen MQ-Liegemöbel ausgestreckt hat: Wer anders als der langjährige


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige