Es ist ganz einfach!

Stadtleben | aus FALTER 25/11 vom 22.06.2011

Giovanni Montagnuolo vom Capa Tosta bereitet eine perfekte Bistecca alla Fiorentina zu

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner

Und wir grillen schon wieder. Diesmal geht es aber ums Steak, genauer gesagt um das T-Bone-Steak. Zum einen weil die Grillsaison noch lange nicht zu Ende ist (hoffentlich) und zum anderen weil die perfekte Zubereitung dieses Edelteils sowieso immer wieder Fragen aufwirft wie "scharf anbraten oder langsam?“, "rasten lassen und, wenn ja, wie lange?“, "vor oder nach dem Braten würzen?“, "einlegen oder nicht?“ und so weiter.

Ein Steak punktgenau zuzubereiten ist tatsächlich eine hohe Kunst. Einer, der das ganz besonders gut kann, hat uns verraten, wie man es richtig macht: Der Neapolitaner Giovanni Montagnuolo von der hippen "Musik-Pizzeria“ Capa Tosta hat für den Falter eine perfekte Bistecca alla Fiorentina zubereitet. "Es ist ganz einfach“ - wie er versichert. Nach dem scharfen Anbraten auf dem Grill rasten lassen ist der Zaubertrick. Wie Montagnuolo es genau


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige