Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Kuckuck!

Kolumnen | Heidi List  | aus FALTER 25/11 vom 22.06.2011

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Irgendwas stimmte nicht mit dem im Bett. Fescher Mann, unterhaltsam. Roch gut. Körperlich alles pipifein. Und überhaupt, was soll’s?, endlich mal wieder ein vielversprechender Typ. Trotzdem: Irgendetwas war komisch, als er so auf ihr arbeitete. Da merkte sie es. Tick. Rein. Tack. Raus. Tick. Rein. Tack? Richtig: raus! Das war ein Rhythmusdieb, einer, der nach der Wanduhr vögelt. Einer, der sie angebraten hat, weil sie halt blond war, wie alle seine Frauen. Der sein Frühstücksei so macht wie seine Mutter (die sicher auch blond war). Der den Beruf des Vaters wählte. Der jetzt alles das erleben will und wird, wie das im Plan ist und schon erdacht. Und zwar nur das. Einer, der keine eigenen Vorlieben, Rhythmen und Geschmäcker austestete. Würg. Nicht mit ihr. So einer nicht. Was machen? Abbrechen. Nein, zu unhöflich. Was sollte sie auch sagen? Geh raus, du bist als Kuckucksuhrvögler entlarvt? Oh Gott. Apropos: rein. Tack. Raus. Und alle Viertelstunden ruft er womöglich: "Kuckuck!“

Sie entwand sich schließlich seiner Umarmung, rief, frei nach Watzlawick: "Behalten Sie Ihren Hammer!“ Und floh.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige