Niederösterreich Tipp Theater

Die Arbeitslosen von Marienthal - ein Drama

Lexikon | aus FALTER 26/11 vom 29.06.2011

Die Arbeitersiedlung Marienthal in Gramatneusiedl bei Wien wurde 1930 mit der Schließung einer Textilfabrik arbeitslos. Die soziologische Studie "Die Arbeitslosen von Marienthal“ (1933) hat den Fall weltberühmt gemacht. Im Rahmen des Viertel-Festivals nimmt sich die Wiener Theatergruppe dreizehnterjanuar jetzt vor Ort des Themas an. Auf dem Gelände einer Chemiefabrik inszeniert Fanny Brunner mit vier Schauspielern und dem Gesangsverein den dokumentarischen Abend "Guter Morgen Marienthal. Ein Stück Arbeit“. Nach jeder Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit Experten statt; für Besucher aus Wien gibt es einen Shuttle-Bus vom S-Bahnhof Gramatneusiedl zur Fabrik. WK

Gramatneusiedl, Evonik Para-Chemie, Fr, Sa 19.30 (bis 10.7.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige