Tipps

Der russische Meister des Wellengangs

Lexikon | aus FALTER 26/11 vom 29.06.2011

Der 1817 im ukrainischen Feodossija geborene Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski wird oft mit dem Maler William Turner verglichen, auch seine Gemälde zeichnen flirrende Lichteffekte aus. Aiwasowski war zu Lebzeiten ein Star, vom Zaren hochdekoriert und in den USA mit mehreren Ausstellungen bedacht; heute ist er im Westen am Kunstmarkt ein gefragter Name. Zum Admiral befördert, malte der Künstler großformatige Seeschlachten, Mittelmeerbuchten bei Sonnenuntergang oder nächtliche Marinebilder. In den Schiffsbruchbildern des Spätwerks, etwa in der drei mal fünf Metern großen Leinwand "Die Woge“ verschwinden die Figuren zusehends und alle Konzentration gilt Wasser und Licht. NS

Kunstforum Bank Austria, bis 10.7.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige