Feine Mischungen am idyllischen Funkhausteich

Steiermark | Herwig G. Höller | aus FALTER 26/11 vom 29.06.2011

Als Kulturproduzent hat das Landesstudio Steiermark eine große Vergangenheit: Den Skulpturenpark des Joanneum würde es ohne dieses nicht geben, die Ausstellungen im Funkhaus sind Pflichttermine.

Doch im Sommer setzt das Landesstudio auf die in Graz einzigartige Reihe "Hör- und Seebühne". Am Funkhausteich steigen an acht Donnerstagabenden jeweils Lesung und Konzert - und dies in einer perfekten klanglichen Qualität: Die ORF-Tontechniker verstehen ihr Handwerk.

Inhaltlich hat ORF-Steiermark-Literaturchef Ernst Grohotolsky ein kleines Who-is-Who der steirischen Literatur zusammengestellt, die er jeweils mit Musikern zusammenspannt. Grohotolsky setzt 2011 auf unbekanntere Combos und den musikalischen Nachwuchs.

Den Auftakt macht am 7. Juli der gebürtige Grazer thomas Glavinic, der aus seinem aktuellen Roman "Lisa" liest - begleitet und ergänzt vom elektroakkustischen Singer/Songwriter-Duo Drylake.Und dann noch setz, Pollanz, Breisach und andere große Namen - und mit einem großen Finale am 25. August, an dem Christof huemer und Martin G. Wanko lesen. Wozu Molto Mosso, bekannter auch als Falter-Fotograf J. J. Kucek, und die Sängerin eloui aufspielen. Auch wir sind gespannt.

Hör - & Seebühne, ORF-Landesstudio Graz, 7. Juli - 25. August


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige