Volkstheater vs. Dschungel: Let There Be Rock!

Feuilleton | aus FALTER 26/11 vom 29.06.2011

Warum eine hochgelobte Basler Inszenierung des Simon-Stephens-Stücks "Punk Rock“ in Wien nicht gezeigt werden darf

Recherche: Wolfgang Kralicek

Es wäre ein später Höhepunkt der Wiener Theatersaison gewesen: Das Junge Theater Basel (JTB) sollte am 29. Juni mit dem Stück "Punk Rock“ im Dschungel Wien gastieren. Doch daraus wurde nichts. Weil "Punk Rock“ auch im Volkstheater auf dem Spielplan steht, musste das - ausverkaufte - Gastspiel abgeblasen werden.

Der englische Dramatiker Simon Stephens ("Motortown“) erzählt in "Punk Rock“ von einem Schulmassaker: Ein 17-Jähriger erschießt am Ende drei seiner Mitschüler. Es ist ein einfaches, nicht sonderlich raffiniert gebautes Stück. Aber es hat ein paar tolle Rollen für junge Schauspieler zu bieten. Und wer jemals eine JTB-Aufführung gesehen hat, kann sich lebhaft vorstellen, dass diese Vorlage wie geschaffen ist für dieses Ensemble aus jugendlichen Laiendarstellern, die in monatelangen Workshops zu Profis ausgebildet werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige